Schweizerische Pankreasstiftung, World Pancreas Forum, Award, gestaltet von Adicto Werbeagentur, Internetagentur St.Gallen
Schweizerische Pankreasstiftung, World Pancreas Forum, Entwicklung Award, gestaltet von Adicto Werbeagentur, Internetagentur St.Gallen
Schweizerische Pankreasstiftung, World Pancreas Forum, Prototyp 3d-Drucker vom Award, gestaltet von Adicto Werbeagentur, Internetagentur St.Gallen
Schweizerische Pankreasstiftung, World Pancreas Forum, Block Grundmaterial für Award, gestaltet von Adicto Werbeagentur, Internetagentur St.Gallen
Schweizerische Pankreasstiftung, World Pancreas Forum, Award in Produktion, gestaltet von Adicto Werbeagentur, Internetagentur St.Gallen
Schweizerische Pankreasstiftung, World Pancreas Forum, Form des Awards in Produktion, gestaltet von Adicto Werbeagentur, Internetagentur St.Gallen
Schweizerische Pankreasstiftung, World Pancreas Forum, Beschriftung Award in Produktion, gestaltet von Adicto Werbeagentur, Internetagentur St.Gallen
Schweizerische Pankreasstiftung, World Pancreas Forum, Award in Produktion, gestaltet von Adicto Werbeagentur, Internetagentur St.Gallen

Award Design für World Pancreas Forum

Was als Vision bei der Markengestaltung in den Köpfen von Adicto begann, findet Vollendung in der neu gestalteten Trophäe für das World Pancreas Forum.

Was als Vision bei der Markengestaltung in den Köpfen von Adicto begann, findet Vollendung in der neu gestalteten Trophäe für das World Pancreas Forum. Aus einem massiven Aluminiumblock gefräst und in liebevoller Handarbeit verfeinert. Die polygone Formgebung und das kühle Aluminium verschmelzen mit dem geradlinigen, warmtonigen Sockel aus Kanfanar Kalkstein. Dieser trägt den Namen des Dorfes, an dessen Rand der Steinbruch liegt.

Der Weg bis zum – von der Privatklinikgruppe Hirslanden gesponsorten – Award war ein spannender Designprozess mit vielen Schritten und hervorragenden Partnern. Schon bei der Kreation der Marke hat Adicto den Schritt zum Dreidimensionalen geplant, doch erst durch die Gestaltung als Körper für den Award wurde diese Idee Realität. Der Aufbau als 3D-Modell und die Erstellung von Prototypen im 3D-Druck mittels Fused Filament Fabrication machten es möglich die charakteristische Form erkennbar werden zu lassen und Detailanpassungen vorzunehmen. Mit diesem Prototyp konnte die Verschmelzung vom Körper mit dem Sockel im Detail gestaltet und geplant werden. Ein letzter Prototyp in Originalgrösse diente als Prüfobjekt während der Herstellung des finalen Werkstücks auf der CNC-Fräse.

Wir danken Marcio, Lucas und Franziska für die engagierte Mithilfe an der Entstehung des Awards.