Corporate Identity

Die Corporate Identity (CI) ist ein Sammelbegriff für die vier Unterbereiche «Corporate Design», «Corporate Behavior», «Corporate Culture» und «Corporate Communication». Der gezielte Einsatz der Corporate Identity formt bei den Konsumenten das sogenannte Corporate Image, also die Art und Weise, wie das Unternehmen in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird.

 

Die wichtigsten Elemente einer Corporate Identity sind: 

  • Corporate Design (CD): Das visuelle Erscheinungsbild des Unternehmens, einschliesslich Logo, Farbpalette, Typografie, Layout und anderer grafischer Elemente. Ziel ist die Schaffung einer einheitlichen und wiedererkennbaren visuellen Identität.
  • Corporate Behaviour (CB): Umfasst das Verhalten und Handeln des Unternehmens nach innen und aussen. Ins Unternehmenskodex gehören Werte, Ethik und Kundenservice. Es geht darum, wie das Unternehmen seine Geschäfte fĂĽhrt und wie es mit seinen Mitarbeitern, Kunden, Partnern und der Gesellschaft interagiert.
  • Corporate Culture (CC): Bezieht sich auf die internen Werte, Ăśberzeugungen, Normen der Unternehmenskultur, die die Entscheidungen und Handlungen der Mitarbeiter bestimmen. Eine starke Unternehmenskultur kann dazu beitragen, dass sich die Mitarbeiter mit der Organisation identifizieren.
  • Corporate Communication (CC): Die Art und Weise, wie ein Unternehmen mit seinen verschiedenen Stakeholdern kommuniziert. Dazu gehören die interne Kommunikation (z.B. Mitarbeiterkommunikation), die externe Kommunikation (z.B. Pressemitteilungen) und die Kommunikation ĂĽber Social Media. Zusammengefasst zur Unternehmenskommunikation.

Zusammen bilden diese Elemente die Corporate Identity eines Unternehmens, die dazu beitragen soll, ein konsistentes, positives und wiedererkennbares Image zu schaffen und aufrechtzuerhalten.

Die Corporate Identity lässt sich auch mit weiteren Elementen (z.B. Corporate Philosophy, Corporate Sound) erweitern.

ZurĂĽck zur Glossar-Ăśbersicht