Bitforge, Responsive Logo, gestaltet von Adicto Werbeagentur, Internetagentur St.Gallen
Bitforge, Marke negativ, gestaltet von Adicto Werbeagentur, Internetagentur St.Gallen
Bitforge, Konstruktion der Markengestaltung, gestaltet von Adicto Werbeagentur, Internetagentur St.Gallen
Bitforge, Corporate Design, gestaltet von Adicto Werbeagentur, Internetagentur St.Gallen
Bitforge, Branding, gestaltet von Adicto Werbeagentur, Internetagentur St.Gallen
Bitforge, Marke, gestaltet von Adicto Werbeagentur, Internetagentur St.Gallen

Responsive Branding für Bitforge

Neues Markenbild für die Bitforge AG, einer der führenden und mehrfach ausgezeichneten Agentur für Apps, Augmented- und Virtual Reality.

Responsive Branding

Das Responsive Branding wird immer mehr zum neuen Standard. Dies liegt daran, dass für Marken immer häufiger Kurzformen aus dem eigentlichen Logo verwendet werden und dabei ein «Responsive Logo» entsteht. Sei es um auf Mobile Devices weniger Platz für die Marke zu verbrauchen – und trotzdem selbstbewusst ein Wiedererkennungs-Merkmal einsetzen zu können, oder weil man die Marke schlicht und ergreifend als eine Art «Qualitäts-Siegel» einsetzen möchte. Die ist – vor allem bei Fashion-Brands – schon seit jeher ein Thema. Die sich ständig verändernde Medienwelt und das durch Influencer geprägte Wachstum des «Markenkults» verlangen aber geradezu nach solchen Lösungen.

Wort- oder Bildmarke

Ob man ein Markenbild mit einer Wortmarke oder – meist zusätzlich – mit einer Bildmarke ausstattet ist individuell zu bestimmen. Im Fall von Bitforge wollte man sich nicht zu sehr auf die, dem Namen zugrunde liegenden Begriffe «Bit» und «Forge» für Schmiede versteifen. Der Name ist in der App-Szene seit vielen Jahren bekannt und steht für innovative und erfolgreiche Apps – die sich immer wieder mit Cutting-Edge Technologien wie zum Beispiel AR Augmented Reality oder VR Virtual Reality beschäftigen. Ein Namenswechsel wäre weder sinnvoll noch erfolgsversprechend. Dennoch brauchte es ein eindeutiges Wiedererkennungs-Merkmal um den Apps einen «Stempel» aufdrücken zu können, oder auch im Rahmen von Awards und Rankings mit einen klaren und kompakten Absender auftreten zu können. Der Fokus lag damit auf einer reinen, zweistufigen Wortmarke, einer Spezialität von Adicto.

Wiedererkennung hoch zwei

Ist bereits die Wortmarke durch ihre Ligatur die aus dem dem verlängerten Balken beim kleinen «t» und dem geschrägten Balken beim kleinen «f» entsteht visuell eigenständig, so wird das grosse «B» durch den schrägen Unterbruch im vertikalen Balken zum besonderen Augenmerk und zukünftigen Markenbotschafter. Der Anschnitt ist keineswegs zufällig, sondern aus einem Sechseck konstruiert und im 30° Winkel angesetzt. Gross genug um der Aufmerksamkeit und Wiedererkennung zu dienen, kompakt genug um die Lesbarkeit nicht negativ zu beinflussen. Ein schlichtes, zeitloses aber selbstbewusstes Responsive Branding für eine visionäre App-Agentur eben.