Crossmediale Kommunikation Psychiatrie-Dienste Süd

Trotz fortschreitender Digitalisierung gibt es noch Situationen, in denen ein Print-Produkt praktischer und willkommener ist als der unverbindliche Verweis auf die Website. Gegen Printprodukte sprechen jedoch oft die mangelnde Aktualität und die Produktionskosten.

Intelligente Print-Produkte am Point of Interest
Im Zuge des Webseiten-Relaunches für die Psychiatrie-Dienste Süd war es somit nur naheliegend eine völlig neue Cross-Media Strategie umzusetzen. Statt der bislang mehrseitig produzierten Publikationen kommen neu handliche Karten im A6-Format zum Einsatz. Auf der Vorderseite holen sympathische Bilder oder Illustrationen den Betrachter ab, eine kurze Überschrift gibt einen Hinweis auf das Thema. Ein knapper Hinweis auf die Art der Leistung – wie z.B. ambulant oder tagesklinisch – jeweils ergänzt um ein passendes Icon und einen QR-Code. Auf offensichtliche Absender-Informationen wird auf der Vorderseite bewusst verzichtet.

Auf der Rückseite werden die wichtigsten Eckdaten des Leistungsangebots aufgezeigt, sowie die Besonderheiten oder speziellen Vorteile. Aussagen von Testimonials eröffnen dem Leser Perspektiven und helfen dabei herauszufinden, ob die Wünsche an ein solches Angebot erfüllt werden können.

Neben den direkten Kontaktmöglichkeiten findet sich auch der zweite Crossmediale Einstiegspunkt, der Web-Code. Dieser wird in allen Angeboten und Veranstaltungen der Psychiatrie-Dienste Süd neu integriert.

Verknüpfung der wichtigsten Touchpoints
Der QR-Code auf der Vorderseite, sowie der Web-Code auf der Rückseite helfen dabei direkt die gewünschten Detail-Informationen online abrufen zu können – stets aktuell und mit hilfreichen Hintergrund-Informationen.

Das Scannen des QR-Codes mit dem Smartphone oder Tablet führt die interessierte Person direkt auf die Detailseite des jeweiligen Leistungsangebots. Durch die neue Mobile First Strategie der Webseite lassen sich die Inhalte auch besonders gut auf mobilen Geräten erkunden.

Der Web-Code hingegen richtet sich primär an Besucher, die über den Desktop oder Laptop auf die Inhalte zugreifen möchten. Statt einer mühsam langen URL reicht der Besuch der Startseite psych.ch, wo der genannte Web-Code ins Suchfeld eingegeben und einen so direkt auf die gewünschte Detailseite des Leistungsangebots führt. So wird auf allen Geräten ein schneller, einfacher und vor allem zielführender Sprung zwischen Print-Angebot und dem digitalen Auftritt der Psychiatrie-Dienste Süd ermöglicht. Der gefürchtete Medienbruch wird elegant umgangen.

2
Nicolás Durán, Teil von Adicto Werbeagentur, Internetagentur St.Gallen

Nicolás Durán, Partner, Graphic Designer

Bei Fragen zu dieser Umsetzung, oder auch zur Unterstützung Ihres eigenen Projektes stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung!

Sie sind aktuell nicht mit dem Internet verbunden.