Erfolgreiches Branding – die Marke als Schlüssel-Element

Warum ein gutes Markenbild heute wichtiger ist als je zuvor, was man bedenken sollte, und warum die Marke von Anfang an eine hohe Priorität geniessen muss.

Bestandteile einer Marke


Eine Marke, oder neudeutsch auch ein Brand, besteht aus greifbaren und abstrakten Elementen. Zu den greifbaren Elementen gehören der Markenname und das visuelle Auftreten mittels Schrift, Farbe und Form. Zu den abstrakten Elementen zählt das Image einer Marke, dass bewusst positioniert wurde oder sich über die Dauer seiner Existenz in der Wahrnehmung gebildet hat. Produkte und/oder Leistungen sowie die «Geschichte» welche die Vorzüge, die Idee, die Philosophie hinter den Produkten und dem Unternehmen beschreiben, gehören ebenfalls zu den abstrakten Elementen.

Bei erfolgreichen Marken befinden sich die greifbaren – also visuellen – Elemente mit den abstrakten Elementen in einem Gleichgewicht. Sie passen zusammen, erscheinen schlüssig, glaubwürdig und machen das Markenbild authentisch.

«Do it right the first time»


Glaubt man an den Erfolg seines Produktes oder seines Unternehmens – und beides sollte man als Unternehmer unbedingt tun – so muss man sich im Klaren darüber sein, dass sich eine gewisse (positive) Eigendynamik im Bezug auf das Unternehmenswachstum einstellen kann. Auch wird der Bekanntheitsgrad steigen, und verbunden damit die Wiedererkennung der eigenen Marke. Genau dann stellt man fest, dass Anpassungen am Markenbild zu einer Gratwanderung werden können – wie viel Veränderung müsste sein und wie viel verkraftet meine Kundschaft um die Identifikation zur Marke oder zum Produkt nicht zu verlieren?

Die mit einer Markenanpassung verbundenen Kosten um alle bestehenden Werbemittel zu erneuern, bringen oftmals Nachsicht mit sich. Ein klares Zeichen bereits von Anfang an die Weichen richtig zu stellen. Natürlich setzt man am Anfang eines Unternehmens oder einer Produktlancierung meinst andere finanzielle Prioritäten als in ein Markenbild zu investieren. Aber eine fehlerfreie Strategie von Anfang an wird oftmals mit einem besseren – weil glaubwürdigerem – Start begleitet. Hinzu kommt die Tatsache, die Marke für lange Zeit unangetastet lassen zu können.

Einfach, intelligent und authentisch


Ob das Naming, das Design oder das Image einer Marke entwickelt wird, wichtig ist es, dass die Marke die Fähigkeit besitzt mitzuwachsen. Im Idealfall benötigt dieses Wachstum keine, oder nur minimale Eingriffe. Dies erreicht man durch die maximale Reduktion auf Kernbotschaften und eine intelligente grafische Ausarbeitung. Je essentieller die Gestaltung einer Marke ist, desto weniger Elemente können veralten oder aus dem Konzept fallen.

Ein Markenbild sollte so geschaffen sein, dass es für ein Startup mit 1-5 Mitarbeitern in gleichem Masse funktioniert, wie für das gleiche Unternehmen viele Jahre später mit einer Vielzahl an Mitarbeitern. Auch Grosskonzerne sind hier keine Ausnahme nur eine grössere Herausforderung.

Die Marke im Zentrum


Eine Marke ist mit einer Achse vergleichbar um die sich die gesamte Kommunikation dreht. Eine stabile Marke läuft nicht Gefahr zu brechen und damit die gesamte umliegende Kommunikation einzuschränken. Eine Marke die sich nicht verstecken muss, wird auf allen Kanälen der Kommunikation selbstbewusst verwendet werden. Dies zeigt die Geschlossenheit der Marke, ihrer Botschaft und ihrer Produkte, alles ist in sich schlüssig und selbstverständlich – es bestehen keine Zweifel.

Ist die Gestaltung der Marke sehr vereinfacht und reduziert in ihrer Form, so lässt sie sich auf praktisch allen Trägern problemlos verwenden und technisch unkompliziert replizieren. Sie ist digital auf kleinsten Bildschirmverhältnissen einwandfrei zu identifizieren. Die Marke ist omnipräsent.

In diesem Selbstverständnis gestalten wir bei Adicto Marken – als zentrales Element und Ausgangspunkt jeglicher Kommunikation, für effizientes und nachhaltiges Branding.

Unsere Referenzen im Bereich Marken/Branding

Nicolás Durán, Teil von Adicto Werbeagentur, Internetagentur St.Gallen

Nicolás Durán, Partner, Graphic Designer

Mag die Reduktion, die Einfachheit und das Schöne. Systematik ist ihm persönlich wichtig und er liebt pragmatische Lösungen sowie starke Ideen. Mehr