Blockchain

Oftmals wird der Begriff «Blockchain» mit Krypto-Währungen in Verbindung gebracht. Dabei ist das Prinzip einer Blockchain auf viele digitale Angebote anwendbar. Die Hauptidee hinter der Blockchain ist das Sichern von Informationen auf verschiedenen/mehren Servern/Datenbanken, die zu einem Verbund zusammengefügt sind - gewissermassen dem «Block». Jede Aktivität in Bezug auf einen Datensatz hinterlässt einen unlöschbaren Eintrag in der «Chain» - wie eine Art Protokoll. Durch diese Art der Datenspeicherung und Protokollierung entsteht ein Konstrukt, das sehr stabil und zuverlässig gegen Manipulation geschützt ist. Daher findet die Blockchain oftmals Anwendung in Prozessen, die protokolliert werden sollen, und auf deren Integrität man sich verlassen muss - wie eben im Bereich der Kryptowährungen. Aber auch Lieferketten oder in jüngerer Zeit digitale Kunst (sogenannte NFTs) sind ideale Cases für einen Blockchain-Einsatz. 

Zurück zur Glossar-Übersicht