Website-Relaunch Aellig Treuhand

Bewusster Verzicht auf alles Unnötige und technisch nicht Relevante. Weniger kann mehr sein, dass zeichnet die Website von Aellig Treuhand aus.

Nach mehr als 12 Jahren, zahlreichen technischen Updates, einem Standortwechsel, der Dezentralisierung der BĂĽroräume, der Erweiterung mit CoWorking Space, der vollständigen Digitalisierung aller Mandate und der neuen Freiheit, von ĂĽberall aus remote zu arbeiten, stand unweigerlich die Frage im Raum: Was genau muss eine neue Website bieten? 

Oft sind es lästige – aber eben notwendige – technische Updates, die eine Ăśberarbeitung der bestehenden Website notwendig machen. Meist zu einem ungĂĽnstigen Zeitpunkt. Genau dann, wenn man es am wenigsten braucht oder Zeit dafĂĽr hat. 

Aber genau das ist die Chance, sich grundsätzlich Gedanken zu machen und radikal zu hinterfragen, was die eigene Website eigentlich können, bieten und darstellen soll. Nicht jedes Unternehmen nimmt diese Chance wahr. Oder manchmal, wie in diesem Fall, hat der Kunde eine Agentur, die dazu auffordert und drängt, dass man sich darüber Gedanken macht.

Weiterentwicklung basiert auf Erfahrungen

Eine reflektierte Betrachtung, welche Rolle die Website bei Aellig Treuhand auf das Tagesgeschäft, die Neukundenakquisition, die Kundeninformation, die Auffindbarkeit oder die Aussenwirkung hat, brachte erstaunliches zu Tage. 

In Betracht gezogen wurde dabei, was seit Beginn an der bestehenden Website geändert, korrigiert, erweitert, optimiert oder integriert wurde. Und die Frage, ob diese Modifikationen bewusst oder aus technischen Gegebenheiten umgesetzt wurden? Die Antworten zeichneten ein klares und sehr reduziertes Bild als neue Ausgangslage für den Website-Relaunch.

Auf das Wesentliche reduzieren

Die neue Website sollte auf das minimale reduziert werden. Die Seite selbst spielt für die Neukundengewinnung keine Rolle. Sie ist lediglich eine digitale Visitenkarte, die als schnelle Bestätigung der Koordinaten für die Nutzer dient. Das Nutzerverhalten und die Nutzerstatistiken sind für den Geschäftserfolg von Aellig Treuhand irrelevant. Es sind wenige bis keine Inhaltsanpassungen notwendig, die Aussenwirkung soll auf Anhieb sympathisch und unkompliziert sein.

Kein Tracking, kein Sharing, kein Content Management System

Der Fokus auf eine digitale Visitenkarte mit einigen Extras war der Wegbereiter fĂĽr unsere Lösung. Die Kontaktverwaltung moderner Smartphones, unsere Erfahrungen mit MedienbrĂĽchen und der Integration von VCF-Dateien sowie das angekĂĽndigte Apple iOS 17 UpDate mit den neuen Contact Posters waren die Grundlage unserer Inspiration. 

Die aktuelle Rechtslage und die EinfĂĽhrung des neuen Datenschutzgesetzes (nDSG) standen in keinem Verhältnis zu den technischen Anforderungen an eine neue Website mit CMS und allfällig genutzten Plugins. Auch der fehlende Bedarf an inhaltlichen Anpassungen oder Erweiterungen hat den kompletten Verzicht auf ein CMS bestätigt. Warum kompliziert machen, wenn es einfach geht? 

Das Resultat ist eine schnelle, authentische und praktische Microsite, die exakt die BedĂĽrfnisse der Aellig Treuhand Kunden bedient. Visuell wirkt sie sympathisch und technisch ist sie quasi ein unerschĂĽtterlicher Dauerläufer. 
 

Christian Woelk, Partner und Designer bei Adicto, Designagentur, Digitalagentur und Internetagentur mit Sitz in St.Gallen

Christian Woelk, Partner, Graphic Designer

Bei Fragen zum Thema « Â», aber auch zum Austausch ĂĽber andere Themen stehe ich Ihnen gerne zur VerfĂĽgung!